Interkulturelle Kulturelle Bildung:

Sie soll aktive Teilhabe und den Zugang zu ästhetischer Bildung ermöglichen. In diesem Ansatz sehen wir viel Potential, in unseren Projekten mit bikulturellen Kindern und Jugendlichen, aber auch mit jungen Erwachsenen, die zusätzlich auch eventuell noch Fluchterfahrung haben, zu arbeiten. Es geht hier auch um ein Bewusstsein für Diversität in unserer heutigen Gesellschaft und um Sensibilisierung gegenüber Vorurteilen, die sich sehr oft über Sprache bemerkbar macht, aber nicht nur. Im kreativen Handeln können Menschen jeden Alters eine neue Rolle für sich finden, sie können Dinge ausprobieren, die sie noch nie versucht haben, sie lernen im Team, es gelingt gemeinsam eher bis zum Ende durchzuhalten als alleine. Vielleicht sind sie zum ersten Mal in ihrem Leben in der Lage, auf eine Bühne, ein Podium, vor ein Publikum oder Interessierte zu treten und ihre Ergebnisse zu präsentieren. Die hier erfahrene Wertschätzung ist unermesslich.

Wir arbeiten mit vielen landes- und bundesweiten Förderstellen der Kulturellen Bildung zusammen. Unsere Aktivitäten und die anderer Aktuere werden auf der Platform www.kubinaut.de dargestellt.

http://www.kubinaut.de