Bestellung Newsletter – unter „Kontakt“

Pilotprojekt: Afrohouse-Tanzkurs – mittwochs, 16.00-17.30

Let’s dance for tolerance!!!

Es ist wichtig, GEGEN Diskriminierung zu sein, aber genauso wichtig ist es, FÜR etwas zu sein. Für Toleranz und Offenheit Menschen gegenüber, die vielleicht neu im Kiez oder Bezirk sind. Oder die auch hier geboren wurden, aber vielleicht ihre Eltern nicht. Worte reichen nicht, wir wollen konkrete Möglichkeiten anbieten,  um Toleranz in die Tat umzusetzen. Daher haben wir das Pilot-Projekt, Afrohouse-Tanzkurs, gestartet.

Wir hoffen, dass unsere Tänzerin Ana Dias (Foto) dieses energetische, wöchentliche Angebot mit den aktuellen Beats der Afrohouse-Szene ab Mitte Mai wieder aufnehmen kann. Ana geht nicht darum, perfekte Choreografien zu erlernen. Vielmehr will sie zusätzlich zum Tanz auch etwas über die Herkunft der verschiedenen Stile erzählen, Menschen über eine gemeinsame Aktivität zusammenführen und ganz viel Spaß vermitteln. Familienmitglieder von bikulturellen Familien, neugierige Menschen mit einem Fluchthintergrund, offene Nachbarn, Mitglieder der Schwarzen Community in Pankow.
Ort: SJZ Lychi, Lychener Str. 75, 10439 Berlin. Beteiligungskosten: 28,00€/Monat, erm. 20,00€. Teilnahme nur mit Anmeldung: info (@) totalplural.de


Afro-Deutsche Ateliers

Jeden 1. Sa./Monat*, 15.00-18.00 Uhr, SJZ Lychi, Lychener Straße 75, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg

Wir laden alle Afro-Deutschen Berliner Kids zwischen ca. 4 und 10 Jahren mit ihren Eltern und gerne auch mit ihren weißen Freund*innen ein, gemeinsam mit uns zu singen, zu tanzen, Musik zu machen und zu malen. In der Pause gibt es wie immer Saft, Tee, Kaffee, Kekse, Kuchen und Knabberzeug und leckeren Austausch untereinadner. *bitte Ferien und Brückentage beachten, manchmal „rutschen“ wir auf den 2. Sa./Monat.

Programm 2020:

Januar 2020: Malen & Basteln: Bambusteller marmorieren | Februar 2020: Musik & Lieder | März 2020: Leseclub – Afro-Deutsche Held*innen in Kinderbüchern | April 2020 – entfällt | Nächstes Treffen voraussichtlich: 09. Mai 2020 – Happy Meal + nachhaltiger Kids-Kleidertausch + Modenschau

 

Idee  der Afro-Deutschen Ateliers:
Wir, ein diverses Leitungsteam nationaler und internationerl Künstler*innen mit pluralistischem Handlungsleitbild, wollen mit und für Afro-Deutsche / BPOC Kinder ab dem Alter von ca. 4 Jahren, w/m/d, aus ganz Berlin, durch gemeinsames Kreativ und Aktiv sein wie tanzen, singen, malen, fotografieren, Musik machen etc. zur Stärkung der bi-kulturellen Identität beitragen. Es soll früh und spielerisch ein Grundstein für die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der Identität gelegt werden. Wir ermuntern und bestärken Weiße und BPOC Elternteile, sich offen und lernend mit dem Thema Diversität auseinander zu setzen, sich Wissen anzueignen und sich zu vernetzen. Diesen Prozess begleiten wir gerne durch zusätzliche Informationen wie z.B. wertvollen Medienlisten (Kindermedien) u.A. Das Format „Afro-Deutsche Ateliers“ ist aus dem Format „Afro-Deutsche Spielgruppe Berlin“ hervorgegangen, welches wir von 2005-2017 organisiert haben und 2011 einen Preis der Bundeszentrale für Politische Bildung erhielt. Der Unterschied zum neuen Format ist, dass wir auch Kursformate mit Disziplinen wie z.B. Bildende Kunst, Chorgesang, Fotografie anbieten. Seit 2019 laden wir auch NeuBerliner Familien mit afrikanischem Background zu den Treffen ein, um eine freundschaftliche Verknüpfung herzustellen. Dieses Projekt heißt „Afro-Culture Welcome“. Unser Verein fördert Kunst & Kulturprojekte sowie interkulturelle Erziehung & Bildung. Für Ideen, neue Künstler*innen und Unterstützung sind wir offen. Sprecht uns gerne an, mailt oder kommt einfach vorbei ; ))

Rahmenbedingungen:

  • Unkostenbeitrag: 5,00€/ 1 Eltern+Kind; bei Mitgliedschaft im Verein frei (34,00€/Familie+Jahr, 24,00/ Alleinerziehende+Jahr)
  • Teilnahme ohne Anmeldung, einfach vorbeikommen.
  • Alter: ca. 3- 10 Jahre; jüngere Kinder nutzen bitte die Krabbelgruppe


Afro-Culture Welcome

 

Wir bieten 2020 wieder speziell für NeuBerliner Familien mit afrikanischem Background in Pankower Unterkünften oder auch Wohnungen direkte Unterstützung und ein Netzwerk an. Wir laden ein zu kreativen Angeboten wie Tanz, Musik, Malerei, Fotografie etc. für Eltern und Kinder, um Zugang zur neuen Umgebung und neuen Freunden zu finden. Auch führen wir durch unsere langjährige Erfahrung sehr fachkundige Anti-Rassismus-Workshops mit Kindern und auch Eltern in Unterkünften durch. Das Ziel dieser Workshops ist, ein friedliches Zusammenleben und ein besseres Miteinander in Pankower Unterkünften zu erreichen.

  • OFFENE Afro-Deutsche Ateliers: jeden 1. Sa. im Monat*
  • Anti-Rassismus-Workshops für Kinder und Eltern (2 Nachmittage à ca. 2,5h) in Pankower Unterkünften

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirksamtes Pankow.


GRIMM HEUTE- Filmprojekt



 

Afro-Culture Welcome

Wir bieten 2020 wieder speziell für NeuBerliner Familien mit afrikanischem Background in Pankower Unterkünften oder auch Wohnungen direkte Unterstützung und ein...

Afrohouse-Tanzkurs

Unser neues Pilotprojekt: ab 2020 bieten wir euch immer mittwochs, 16.00-17.30, einen energetischen Afrohouse-Tanzkurs für verschiedene Altersgruppen an. Wir wo...