Kindertheaterstück zu Rassismus, ab 7 – szenische Lesung

Kindertheaterstück zu Rassismus, ab 7 – szenische Lesung
 
Andrea Magogi Förster und Ulrike „Uli“ Düregger sind zwei Theater-Künstlerinnen im Verein Total Plural. Sie sind aber auch Mütter von Schwarzen Töchtern, die eine noch jung, die andere schon erwachsen. Uli ist Österreicherin und weiß gelesen und ist als Elternteil sehr aktiv im Bereich Diversität. Andrea wuchs bis zu ihrem 8. Lebensjahr in Kongo, ehemals Zaire, auf, bevor sie nach Berlin kam. Beide kennen und schätzen sich, arbeiten seit zehn Jahren zusammen. Nun haben sie sich entschieden, ein Kindertheaterstück zum Thema Rassismus zu entwickeln. Warum? Weil es solche Stücke nicht gibt. Und schon Toni Morrison sagte, frei zitiert: „Wenn es das Buch, das du dir wünscht, nicht gibt, dann musst du es selbst schreiben.“ Mit diesem Projekt bündeln die beiden Schauspielerinnen ihre jeweiligen persönlichen Erfahrungen, bringen ihre kritischen Perspektiven künstlerisch zum Ausdruck. Sie wollen vor allem erreichen, dass junge Zuschauer*innen am Ende einen Einblick bekommen und verstehen, wie wichtig Empathie ist, wenn es um Rassismus geht. Dabei verstehen die Schauspielerinen sich vor allem als Sprachrohr. Und so geht es auch um ganz lebensnahe Situationen wie z.B. in der Schule, im Supermarkt, in der Arzt-Praxis und wie Diskriminierung sich hier bemerkbar macht. Trotz des ernsten, wichtigen Themas soll aber die Magie von Theater mit der Kraft der Poesie und sogar Humor nicht feheln. Die Kindertheater-Stückentwicklung ist als szenische Lesung für Schulklassen und weitere Besucher*innen zu sehen. Interessierte Schulen und Menschen können gerne Kontakt zum Verein Total Plural e.V. aufnehmen, um sich anzumelden: uli[at]totalplural.de.
 
Termine und Orte:
29.10. + 30.10.24, 10.00 Uhr, Neue Bühne Friedrichshain
01.11.24, 10.00 Uhr, Alte Feuerwache
 
Jetzt Tickets bestellen:
2,50€ Kinder, 5,00€ Erwachsene
Das Projekt von Ulrike Düregger & Compagnie / Total Plural e.V. wird 2024 unterstützt mit Mitteln aus der Förderung von Kinder-, Jugend und Puppentheater (KiA-Programm), in Friedrichshain-Kreuzberg.

Photo: Sanipt Palakkal